Was gibt's noch zu entdecken?

Der Ortsteil Zollchow...

 

...mit den Gemeindeteilen Galm und Grille liegt südwestlich der Kreisstadt Rathenow, direkt an der Grenze zu Sachsen-Anhalt. Im naheliegenden Wald laden Reit- und Wanderwege zu einem erholsamen Ausflug ein. Der Gasthof "Linde", im Gemeindeteil Galm, ist heute ein beliebtes Ausflugsziel. Blickfang ist die 600 Jahre alte Linde vor der Gaststätte. Der Ort Galm war im Laufe der Jahrhunderte verschiedensten Besitztümern zugeordnet. Erstmals urkundlich erwähnt wird er 1285 in der Kirchenchronik von Jerichow. Zu Zollchow gehört der Ortsteil seit 1928. Seine geografische Lage an der brandenburgischen-anhaltinischen Landesgrenze machte den Galm zu einem beliebten Ausflugsort, woran sich bis heute nichts geändert hat.

 

Gemeindeteile: Galm, Grille

Einwohner: ca. 260

Wanderreit-Station "Alles für Pferd & Reiter"

Vor unserer Zufahrt befindet sich eine "Touri"-Station zum Ausruhen & Orientieren. Für einen längeren Aufenthalt könnt ihr unseren Anbindeplatz nutzen. Wasser steht zur Verfügung. Boxen & Auslauf können nach Absprache auch benutzt werden.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Gerhard Göschel - Kunsthof Galm - Atelier und Galerie

Der von Gerhard Göschel und seiner Frau Annette Göschel restaurierte Dreiseitenhof öffnet zu den Tagen der Galmer Hofkultur seine Pforten und bietet einer breiteren Öffentlichkeit die Möglichkeit, Einblicke zu nehmen in den Arbeits- und Lebensort des Künstlers. Der Galm wird in diesen Tagen zum Treffpunkt und ermöglicht die Begegnung und den Austausch mit den Gästen und den Künstlern.

Internet: www.ggoeschel-art.de

Gaststätte "Zur Linde"

Vorbei an dichten Kiefernwäldern führt der Weg zum traditionsreichen Gasthof „Zur Linde“. Helene Stelle hat ihn im Jahr 1909 eröffnet. Geführt wird er heute von Ingeborg Koscholl in vierter Generation. Seinen Namen hat der Gasthof einer alten Linde zu verdanken, die einer Feldsteininschrift zufolge um das Jahr 1300 gepflanzt wurde. Über 700 Jahre alt ist der Baum also schon, der auf einer Anhöhe steht und als „Richterlinde“ diente. Einst wurde an dieser Stelle Recht gesprochen und auch vollstreckt.

St. Jakobus Pilgerweg Sachsen-Anhalt

Teil 1 Von Vehlen bis nach Magdeburg

 

Der Weg führt von Vehlen über Schlagenthin - Altenklitsche - Großwulkow - Jerichow - Tangermünde - Stendal - Heeren - Cobbel - Rögätz - Angern - Wolmirstedt - Hohenwarthe nach Magdeburg.

 

Beginnend an der Grenze zum Land Brandenburg von Vehlen kommend überschreiten wir den Vehlener Grenzgraben. Immer parallel zur Straße auf dem Radweg entlang, an der Försterei vorbei erreichen wir Schlagenthin. Bis zur Ortschaft Neuenklitsche laufen wir entlang der Straße. In Neuenklitsche biegen wir an der Kirche nach links ab und gehen die Straße über Klitsche weiter in Richtung Altenklitsche. Hier folgen wir der Beschilderung Radrundkurs in Richtung Kleinwulkow. 200m hinter dem Ortsausgang von Altenklitsche biegt der Radweg nach links ab, wir gehen geradeaus weiter, nach ca. 100 m biegen wir nach links ab, auf den Weg grün Nr. 5 vorbei an der Schutzhütte erreichen wir Großwulkow. 


Alles für Pferd und Reiter

Impressum:

Ansprechpartner:

Bettina Schmidt

Jana Bauer

Anika Lühmann

 

Adresse:

Galmer Straße 3

14715 Milower Land

 

Kontakt:

Tel: 033870/40440

Unser Service:

  •  Reit-, Fahr- und Westernausstattung
  •  Turnierbekleidung
  •  Pferdefutter & Weidebedarf
  •  fachkundige & kundenorientierte Beratung
  •  Sattelaufprobe vor Ort
  •  Sattelanpassung
  •  Finanzierung & Inzahlungnahme
  •  Neu- und Gebrauchtbekleidung
  •  mobiler Turnierservice
  •  Geschenkgutscheine
  •  Wanderreitstation

Instagram & Facebook


Unsere Öffnungszeiten:       Montag - Freitag  9 - 19 Uhr, Samstag 9 - 18 Uhr